Aktuell bin ich als Dozent auf dem HIP und HIT in Heidelberg tätig. Bei Interesse gebe ich auch gerne Wochenendseminare in Einrichtungen außerhalb von Heidelberg.

Meine Studien als Psychotherapeut und Philosoph verfolgen einen humanistischen, personenorientierten Ansatz in der Psychotherapie. Damit vertrete ich einen hermeneutischen Ansatz in der Psychotherapie als Beziehungsarbeit bzw. als 'Kunst des Verstehens' - mit gesellschaftskritischen Bezügen zur Frankfurter Schule und dem Existenzialismus.

Ein Schwerpunkt ist die Reflexion des Verhältnisses von empirisch-wissenschaftlichem Selbstverständnis und der konkreten klinischen Beziehungsarbeit.

Meine Interessen umfassen Themen wie die Objektbeziehungstheorie, Übertragungsbeziehung, gesellschaftliche Ursachen von psychischen Störungen oder die Refelexion der ethischen Dimension von Psychotherapie.

⇒ Wissenschaftliche Veröffentlichungen

⇒ Seminarthemen